Aktuelles

Streik bei Galeria Karstadt-Kaufhof

Streik bei Galeria Karstadt-Kaufhof

Streik bei Galeria Kaufhof und Karstadt Sports

Auch in Berlin werden sich am heutigen Donnerstag, dem 12. Dezember 2019 Beschäftigte der Galeria Kaufhof Filialen und der Karstadt Sports Filialen an dem bundesweiten Streik bei dem Unternehmen beteiligen. Anlass für diesen bundesweiten Streik sind die Tarifverhandlungen, die anlässlich der geplanten Verschmelzung der Unternehmensbereiche Karstadt und Kaufhof stattfinden. „Die Verhandlungen zwischen ver.di und Galeria Karstadt Kaufhof über einen Tarifvertrag nach der Fusion mit Karstadt haben bislang keine Einigung gebracht. Auch bei Karstadt Sports und Karstadt Feinkost ist eine Lösung noch nicht in Sicht“, so Petra Ringer, zuständige ver.di-Gewerkschaftssekretärin.

Ziel der Verhandlungen ist der Abschluss eines Tarifvertrages mit Anerkennung der jeweiligen regionalen ver.di – Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels und Elementen eines Sanierungstarifvertrages. „Sollte es zu keiner Einigung kommen, droht den Kolleginnen und Kollegen bei Galeria Kaufhof ein Eingriff in ihr monatliches Einkommen von knapp 11 Prozent. Bei Karstadt Sports beträgt die Differenz zur Fläche 16,9 Prozent, das bedeutet ca. 400 Euro im Monat weniger“, so Petra Ringer.

Bei Galeria Kaufhof sind in Berlin und Brandenburg ca. 1000, bei Karstadt Sports ca. 130 Beschäftigte tätig.


Hinweise für die Presse:
Die Streikenden versammeln sich am morgigen Donnerstag, dem 12. Dezember 2019 ab 9.30 Uhr zu einer Kundgebung vor Galeria Kaufhof am Alex, Alexanderplatz 9, 10915 Berlin.

Für Rückfragen und Ansprechpartnerin vor Ort:
Petra Ringer, zuständige ver.di-Gewerkschaftssekretär, mobil: 0170 / 924 12 53.