ver.di-Info für die Beschäftigten aller Galeria Karstadt-Kaufhof-Unternehmen des Einzelhandels vom 20. Dez. 2019

UMFASSENDE BESCHÄFTIGUNGS- UND STANDORTSICHERUNG
ENDLICH TARIFLÖSUNG

Fast in letzter Minute hat ver.di nach sehr komplizierten Verhandlungen am 20. Dezember eine Tariflösung mit der Arbeitgeberseite zur Sanierung aller Warenhaus-Bereiche erzielt. Der Durchbruch gelang, weil die Belegschaften vieler Filialen gut organisiert und gemeinsam gegen die ursprünglichen Kürzungsvorhaben gekämpft haben. Kurz vor der für Anfang Januar geplanten Verschmelzung von Galeria Kaufhof und Karstadt Warenhaus wurde ein Überleitungs- und Integrationstarifvertrag vereinbart. Ausgehandelt wurde eine umfassende Beschäftigungs- und Standortsicherung. Für Karstadt Sports und Karstadt Feinkost vereinbarten beide Seiten Eckpunktepapiere, in denen der Arbeitgeber verbindliche Verhandlungszusagen macht ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen ver.di-Info.

ver.di-Info für die Beschäftigten aller Galeria Karstadt-Kaufhof-Unternehmen des Einzelhandels vom 16. Dez. 2019

ARBEITGEBER RÜCKT PLÖTZLICH VON VEREINBARUNGEN AB -  UNVERSCHÄMTE PROVOKATION

Zum Ende eines zweitägigen Verhandlungsmarathons über eine Tariflösung zur Sanierung von Galeria Karstadt Kaufhof – einschließlich der Unternehmensbereiche Karstadt Sports und Karstadt Feinkost – hat die Arbeitgeberseite am Morgen des 14. Dezember einen handfesten Eklat provoziert. Schon in den nächsten Tagen könnte es daher zu neuen Arbeitsniederlegungen kommen ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen ver.di-Info.

Presseinfo: Streik bei Galeria Kaufhof und Karstadt Sports

Streik bei Galeria Kaufhof und Karstadt Sports

Auch in Berlin werden sich am heutigen Donnerstag, dem 12. Dezember 2019 Beschäftigte der Galeria Kaufhof Filialen und der Karstadt Sports Filialen an dem bundesweiten Streik bei dem Unternehmen beteiligen. Anlass für diesen bundesweiten Streik sind die Tarifverhandlungen, die anlässlich der geplanten Verschmelzung der Unternehmensbereiche Karstadt und Kaufhof stattfinden. „Die Verhandlungen zwischen ver.di und Galeria Karstadt Kaufhof über einen Tarifvertrag nach der Fusion mit Karstadt haben bislang keine Einigung gebracht. Auch bei Karstadt Sports und Karstadt Feinkost ist eine Lösung noch nicht in Sicht“, so Petra Ringer, zuständige ver.di-Gewerkschaftssekretärin.

Ziel der Verhandlungen ist der Abschluss eines Tarifvertrages mit Anerkennung der jeweiligen regionalen ver.di – Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels und Elementen eines Sanierungstarifvertrages. „Sollte es zu keiner Einigung kommen, droht den Kolleginnen und Kollegen bei Galeria Kaufhof ein Eingriff in ihr monatliches Einkommen von knapp 11 Prozent. Bei Karstadt Sports beträgt die Differenz zur Fläche 16,9 Prozent, das bedeutet ca. 400 Euro im Monat weniger“, so Petra Ringer.

Bei Galeria Kaufhof sind in Berlin und Brandenburg ca. 1000, bei Karstadt Sports ca. 130 Beschäftigte tätig.


Hinweise für die Presse:
Die Streikenden versammeln sich am Donnerstag, dem 12. Dezember 2019 ab 9.30 Uhr zu einer Kundgebung vor Galeria Kaufhof am Alex, Alexanderplatz 9, 10915 Berlin.

Für Rückfragen und Ansprechpartnerin vor Ort:
Petra Ringer, zuständige ver.di-Gewerkschaftssekretär, mobil: 0170 / 924 12 53.

ver.di-Info für die Beschäftigten aller Galeria Karstadt-Kaufhof-Unternehmen des Einzelhandels - November 2019

BEIM VERHANDLUNGSSTART NOCH WEIT AUSEINANDER

Nach der ersten Verhandlung ist eine Tariflösung über einen Beitrag der Beschäftigten zur Sanierung der Warenhäuser sowie von Karstadt Sports und Karstadt Feinkost noch nicht in Sicht. Beim Auftakt am 19. November zeigte sich, dass beide Seiten in wesentlichen Punkten weit auseinanderliegen.

Bei den ver.di-Tarifkommissionen stoßen die ersten Angebote der Arbeitgeberseite für das ab Januar 2020 verschmolzene gemeinsame Unternehmen auf klare Ablehnung: So will der Arbeitgeber auf der Basis des erheblich niedrigeren Zukunftstarifvertrags Karstadt eine Ergänzungsvereinbarung durchsetzen und für alle den Tarifverzicht bis 2025 verlängern ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen ver.di-Info.

ver.di-Info für die Beschäftigten aller Galeria Karstadt-Kaufhof-Unternehmen des Einzelhandels vom 23. Sept. 2019

SANIERUNG BRAUCHT EIN ZUKUNFTSKONZEPT

Es geht weiter, bisher aber ohne große Annäherung. Das ist die Kurzbilanz der zweiten Runde der Tarifgespräche mit der Warenhaus-Geschäftsleitung, bei denen die Möglichkeit eines Sanierungstarifvertrages für die gesamte Unternehmensgruppe diskutiert wird.
Am 20. September trafen die aus den bundesweiten ver.di-Tarifkommissionen entsandten Kolleginnen und Kollegen von Galeria Kaufhof, Karstadt Warenhaus, Karstadt Sports und Karstadt Feinkost erneut in Köln mit der Arbeitgeberseite zusammen ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen ver.di-Info.

Information für die Beschäftigten aller Galeria Karstadt-Kaufhof-Unternehmen des Einzelhandels über die ersten gemeinsamen Tarifgespräche mit der Unternehmensleitung am 10.09.2019

ERSTES TARIFGESPRÄCH FÜR DAS GESAMTE WARENHAUS

In Köln hat am 10. September ein erstes Tarifgespräch mit der Warenhaus-Geschäftsleitung über einen Sanierungstarifvertrag mit ver.di für die gesamte Unternehmensgruppe (Galeria Kaufhof, Karstadt Warenhaus, Karstadt Sports und Karstadt Feinkost) stattgefunden. Daran waren Kolleginnen und Kollegen beteiligt, die in den vier eigenständigen ver.di-Bundestarifkommissionen für Galeria Kaufhof, Karstadt Warenhaus, Karstadt Sports und Karstadt Feinkost gewählt worden sind. Diese Kolleginnen und Kollegen werden in ihrer jeweiligen Tarifkommission ausführlich über den Verlauf des Gespräches berichten ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen ver.di-Info.

ver.di Kampagnen