Aktuelles

Presseinfo: Erfolgreiche Verhandlungsrunde

Presseinfo: Erfolgreiche Verhandlungsrunde

Berlin, 12. September 2017
Nr. 170

Landesbezirk Berlin-Brandenburg
www.bb-verdi.de

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Erfolgreiche Verhandlungsrunde für Einzelhandel Brandenburg 2017

Am heutigen Mittwochabend, dem 13. September 2017 konnte ver.di in der vierten Verhandlungsrunde mit dem Handelsverband für die Beschäftigten des Brandenburger Einzelhandels ein Ergebnis erzielen.

Vereinbart wurde ab September eine Gehaltsseigerung um 2,3 Prozent, ab Juli 2018 folgt eine weitere Anhebung um 2,0 Prozent. Die Beschäftigten erhalten zudem im Mai 2018 eine Einmalzahlung von 50 Euro (Auszubildende 25 Euro). Die Angleichung des Urlaubs- und Weihnachtsgelds erfolgt nach einem Stufenplan: Das Urlaubsgeld wird ab 2019 innerhalb von fünf Jahren bei 50 Prozent des Gehalts liegen, das Weihnachtsgeld bis 2024 bei 60 Prozent. Die Unterschiede zwischen Ost- und West-Einkommen bei den Sonderzahlungen betrugen bislang für eine Verkäuferin in der Endstufe noch immer ca. 420 € jährlich. Daher war für ver.di die Angleichung ein besonders wichtiges Thema in dieser Tarifrunde.
„Die gute Streikbewegung in dieser Runde hat dafür gesorgt, dass in unserer Region in absehbarer Zeit eine Angleichung erreicht sein wird“, sagte Erika Ritter, ver.di-Verhandlungsführerin.

Im Jahr 2016 waren in Berlin und Brandenburg insgesamt 231.000 Beschäftigte tätig, davon in Berlin 147.000 und in Brandenburg 84.000. Die Beschäftigtenzahl ist im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig gestiegen. Von der originären Tarifbindung sind davon insgesamt etwa 60.000 Beschäftigte erfasst.

Für Rückfragen:
Erika Ritter, ver.di-Verhandlungsführerin, mobil: 0172 / 39 77 100.