Aktuelles

Streikauftakt im Brandenburger Einzelhandel

Streikauftakt im Brandenburger Einzelhandel

Die Beschäftigten des Standorts Kaufland Logistik Lübbenau werden am 31. Mai ab 10:00 Uhr als erster Betrieb des Brandenburger Einzelhandels in den Streik gerufen.Streikziel ist die Vereinbarung von tariflichen Angleichungsschritten bei den Sonderzahlungen Brandenburgs an das Berliner Niveau. Derzeit beträgt der Unterschied gut 420 € jährlich.

Nachdem für den Berliner Einzelhandel Angleichungsschritte bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sind, wurde mit dem letzten Tarifabschluss aus dem Jahr 2015 vereinbart, Regelungen zur Angleichung bei den Sonderzahlungen für Brandenburg bis zum 31. März 2017 zu finden. Nach drei Zusammenkünften mit dem HBB in einer Arbeitsgruppe wurde die Aufnahme von echten Tarifverhandlungen von Seiten der Arbeitgeber verweigert. Die tarifvertragliche Verpflichtung wurde bisher nicht umgesetzt.

„Die Beschäftigten empfinden die anhaltende Ungleichbehandlung im Vergleich zu den Berlinern als eine Diskriminierung, die schnellstmöglich überwunden werden muss “, sagte Erika Ritter, ver.di-Verhandlungsführerin für den Einzelhandel in Berlin-Brandenburg. „Gerade auch die wirtschaftlichen Entwicklungszahlen im Einzelhandel Brandenburgs bieten hervorragende Argumente, den Beschäftigten auf diesem Wege zurückzugeben, was sie bereits tagtäglich leisten: gute Arbeit und gute Leistungen, die gemessen am Durchschnitt der westlichen Bundesländer bereits seit Jahren besser sind.“

Am Standort Kaufland Logistik Lübbenau arbeiten zurzeit 560 Beschäftigte in mehreren Schichten.

ver.di rechnet am 31. Mai mit einer hohen Beteiligung am Streik.

Zu Rückfragen stehen Ihnen diever.di-Verhandlungsführerin
Erika Ritter unter         0172-3977100 und
Heike Plechte unter   0172-8406571 zur Verfügung

Für Pressefotos ist in der Neckarsulmer Str.1 in Lübbenau ab 10:00 eine gute Zeit. Oder ab 12:00 im Streiklokal „Hartmanns Bierstube, Kleedener Str.5 in Lübbenau